beratungsgruppe.at - Verein für Informationsvermittlung, Bildung und Beratung
Wir begleiten Veränderung
beratungsgruppe.at

© 2012 beratungsgruppe.at
Stand: 17.10.2022

Schon wieder schwanger
Schicksal oder Selbstbestimmung?

Dies ist ein sehr intimes Thema, Privatsache, geht nur die Eheleute etwas an …

Doch wie steht es um die Entscheidungsfreiheit und Selbstbestimmung jener in Wien lebenden, zugewanderten Frauen, die aus äußerst patriarchalisch geprägten Kulturkreisen stammen und mehr Kinder zur Welt bringen als der Durchschnitt einheimischer Frauen?

Viele dieser Frauen wurden in ihrer Jugend nicht aufgeklärt, das Thema ist tabu, und sie haben aufgrund ihrer Sozialisation, der familiären Situation und mangelnder Deutschkenntnisse auch in Österreich kaum Zugang zu fundierten Informationen über Körperfunktionen, Sexualität, Schwangerschaft und Verhütungsmethoden.

Eben diese Frauen sind Projektzielgruppe. Sie werden von geschulten Betreuerinnen aufgesucht, die aufgrund ihrer eigenen Herkunft große kulturelle sowie soziale Nähe zu den Betreuten haben, selbst auch Mütter sind und in den Communities akzeptiert werden. Dies schafft erst jenes Vertrauensverhältnis, das Voraussetzung ist, über Themen wie Schwangerschaft, Anzahl der gewünschten Kinder und Verhütungsmethoden mit den Frauen zu sprechen.

Die Betreuerinnen sind dazu angehalten, ausschließlich jene Informationen weiterzugeben und diese den Frauen in deren Herkunftssprache zu erläutern, die von anerkannten öffentlichen Stellen bzw. auf den entsprechenden Websites publiziert sind (z.B. Stadt Wien, Frauengesundheitszentren der Länder oder BMASGK/Gesundheitsministerium).

Für folgende Sprachen stehen geschulte und praxiserprobte Betreuerinnen zur Verfügung: Arabisch, Bangla, BKS, Bulgarisch, Deri/Farsi, Hindi, Mazedonisch, Nepali, Panjabi, Romanes, Russisch, Somali, Tadschikisch, Tschetschenisch, Türkisch und Urdu.

Zusätzlich bietet das Projekt begleitete Exkursionen in Kleingruppen, z.B. in Frauenberatungsstellen und eine Gynäkologische Praxis, sowie Workshops, z.B. zum Thema „Weiblicher Körper, Beckenboden und Beckenbodengymnastik“ mit einer Hebamme als Referentin.

Projektdauer:
1. Durchlauf: 01.01.2019 – 31.12.2019 
2. Durchlauf: 01.04.2020 – 30.11.2020

Das Projekt wurde gefördert von: